HomeÜbersichtStationenLinksSuche
Deutsch English
Stationen
Stationen | Pforzheim
Pforzheim 1800

Bild: Auguste von Drais 19jährigbr /(Privatbesitz Müller-Kalitsch)
Auguste von Drais 19jährig
(Privatbesitz Müller-Kalitsch)
Da Karl wegen schlechter Latein-Noten in der Schule den Realzweig gewählt hat, bestimmt ihn sein Pate und Herrscher kurzerhand für den Forstdienst. Hierzu ging er 15jährig in die private Forstschule seines Onkels, der mittlerweile nach Pforzheim versetzt wurde, und wohnte auch die drei Jahre bei ihm.

Der Oberforstmeister hatte selbst drei Kinder: Karoline,12, Auguste,9, und Johann, 2 Jahre alt. Seiner hübschen Base Auguste schreibt Karl ins Poesiealbum:

Des Lebens Frühling eilt dahin
Beglückt, wer ihn genießt.
Pforzheim, den 1ten Januar 1803
Dein treuer Vetter Karl von Drais

Sie wird nach Dobritz in Sachsen-Anhalt heiraten und Nachkommen bis heute haben. Ansonsten ist die Familie Drais im Mannesstamm ausgestorben.


© Sören Fink mit wissenschaftlicher Unterstützung von Prof. Dr. H. E. Lessing